Angebote außerschulischer Kooperationspartner

Kategorie - SchulartFörderschuleGrundschuleGymnasiumMittelschuleSchulformübergreifend
Bewegung/ Spiel/ Sport1318181713
Ethik/ Religion/ Gesellschaft/ Politik68262322
Geschichte/ Museum3213105
Inklusion637610
Kategorieübergreifend1121131519
Kunst/ Kultur/ Architektur1823292627
Leseförderung/ Literatur51111102
Medien107261916
Musik2913127
Naturwissenschaft und Technik2912106
Tanz/ Theater712151511
Umweltbildung/ Natur91214107

Verbrecherjagd im Großen Garten

  • selbständige Gruppenarbeit an 20 unbekannten Tatorten
  • Karten und Texte lesen und verstehen
  • Spurensuche und -Deutung als Aufforderung zum „Geschichten erfinden“ 

 

Feedback von Schulen

» Weiterlesen

Geisterjagd im Großen Garten

  • selbständige Gruppenarbeit an 20 Geister-Orten
  • Karten und Texte lesen und verstehen
  • spielerische Auseinandersetzung mit altersbedingten Ängsten und Gefährdungen 

 

Feedback von Schulen

» Weiterlesen

Lernförderung – Dyskalkulietraining schulbegleitend

  • Individuelles Lerntraining mit rechenschwachen Schülern
  • Genaue Abklärung der jeweiligen Defizite mit dem Klassenlehrer
  • Training der Mengenerfassung, Raumwahrung, Körperorientierung, Zahlenaufbau

» Weiterlesen

Globales Lernen - Bildung für nachhaltige Entwicklung

Im Rahmen der gemeinsamen Einrichtung und des Betriebs einer Selbsthilfewerkstatt für Alltagsgegenstände (des Café kaputt) reflektieren die Teilnehmenden die globalen Auswirkungen des eigenen Handelns, sammeln Erfahrungen im Bereich des nachhaltigen Lebens, erlernen Fähigkeiten des Projektmanagements und verbessern ihre Teamarbeitskompetenzen.

» Weiterlesen

Training für sozial unsichere Kinder „Mutig werden mit Til Tiger“

Identifikationsfigur Til Tiger kennenlernen, Stärken erkennen, Angsthierarchie aufstellen und Lernziele formulieren • Entspannung • „laut und deutlich sprechen“, Blickkontakt halten • jemanden einladen und Kontakt aufnehmen, vor der Gruppe sprechen • eine Forderung durchsetzen und etwas ablehnen • allein einkaufen • sich wehren Ablauf: 1. Wochenreflektion 2. Besprechung der „Wanderkarte“ 3. Hauptthema 4. Entspannung 5. „Wanderkarte“

» Weiterlesen

Schreibtraining

• Erarbeiten der korrekten Sitz-, Schreib- und Stifthaltung mittels Foto, Schreibunterlage und Übungen • Nachspurübungen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad • Kennenlernen von Lockerungsübungen • spielerische Übungen zur Stifthaltung • Umgang mit Schere • ggf. Hausaufgaben und Informationsmaterial zur Erklärung der Inhalte für die Eltern • Zusammenarbeit mit Lehrern und Eltern • Ablauf: 1. spielerischer Einstieg zur Verbesserung der Fingerbeweglichkeit mit und ohne Musik 2. kindgerechte Schwung- und Nachfahrübungen zur Verbesserung der Fingermotorik 3. Lockerungsübungen und spielerischer Ausklang

» Weiterlesen

Psychomotorik

• elementare Bewegungsaufgaben in Spielsituationen (bauen, balancieren, …) • sensomotorisches Erleben durch Bewegung • Gruppenaufgaben (aufgreifen aktueller Probleme, interaktive Planung und Übung) • Rollenspiele • Reflexion von Spielsituationen

» Weiterlesen

"Lerntherapeutisches Angebot für Kinder mit Entwicklungsrückstand " 1. im mengen- und zahlenbezogenen Vorwissen (Anfangsunterricht) 2. im Bereich der phonologischen Bewusstheit (Anfangsunterricht)

Klärung der Lernvoraussetzungen und des Lernstandes (Ressourcen und Probleme) innerhalb der Förderdiagnostik um Schwierigkeiten zu verstehen und eine entsprechende Förderung zu planen - Vermittlung grundlegender Lern- und Aneignungsstrategien - Vermittlung von Inhaltswissen und inhaltsspezifischen Strategien nach systematischen Aufbau (u.a. mit Bausteinen aus geprüften Förderprogrammen) - spielerische Übungen zur Erhöhung der Motivation der Lernenden - begleitende Gespräche mit Fachlehrern und Eltern 1) Im Bereich des Rechnenlernens: - Vermittlung grundlegender mathematischer Fertigkeiten und Einsichten, Entwicklung eines umfassenden Zahlbegriffs, tragfähiger Zahlenraumvorstellungen auf der Grundlage des Teile- Ganzes- Konzepts - Reflexion und Versprachlichung der eigenen und anderen möglichen Strategien - Verknüpfung der unterschiedlichen Repräsentationsebenen (handeln, bildlich, symbolisch, sprachlich) mit geeigneten Therapiematerialien 2) Im Bereich des Schriftspracherwerbs.: - Schaffung neuer Motivation für den Erwerb schriftsprachlicher Fertigkeiten in konkreten Handlungsbezügen - Förderung der phonologischen Bewusstheit, systematisches Laut- Buchstaben-Training - Förderung grundlegender Rechenschreibstrategien unter der Berücksichtigung der jeweiligen Stufe des Schriftspracherwerbs - methodisch didaktischer Wechsel von Lernspielen, Tafelübungen und Arbeitsblättern

» Weiterlesen

Aufmerksamkeitstraining

Förderung des reflektiven Arbeitsstils • Vermitteln von Selbstinstruktion als innere Handlungsanweisung (wesentliche Quelle der Aufmerksamkeitssteuerung) • Anleitung zum systematischen Handeln (Schulung der Wahrnehmung, Suchstrategien, Überprüfung von Hypothesen) Vermittlung von Entscheidungsstrategien / Abbau von schnellem und unreflektiertem Handeln • Schaffung neuer Motivation für das Lösen von komplexen Arbeitsaufgaben • begleitende Gespräche mit Fachlehrern und Eltern 1) für die Kinder der Klassen 1 und 2 angelehnt an das Trainingskonzept „Marburger Konzentrations- training“ von Dieter Kowaschek 2) für die Kinder der Klassen 3 und 4 • angelehnt an die Trainingskonzepte „Training mit aufmerksamkeits- gestörten Kindern“ nach Lauth und Schlottke sowie dem Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen (Attentioner) nach Jacobs, Heubrock, Muth und Petermann • Kindzentrierte Therapiebausteine werden individuell zusammen- gesetzt, um dem Kind die fehlenden Kompetenzen und Lernstrategien zu vermitteln

» Weiterlesen

"Lerntherapeutisches Angebot für Kinder mit Teilleistungsschwächen" 1. Dyskalkulie oder Rechenschwäche (2.-4. Klasse) 2. Lese- Rechtschreib-Schwäche (2.-4. Klasse)

Klärung der Lernvoraussetzungen und des Lernstandes (Ressourcen und Probleme) innerhalb der Förderdiagnostik um Schwierigkeiten zu verstehen und eine entsprechende Förderung zu planen - Vermittlung grundlegender Lern- und Aneignungsstrategien - Vermittlung von Inhaltswissen und inhaltsspezifischen Strategien nach systematischen Aufbau (u.a. mit Bausteinen aus geprüften Förderprogrammen) - spielerische Übungen zur Erhöhung der Motivation der Lernenden - begleitende Gespräche mit Fachlehrern und Eltern 1) Im Bereich der Dyskalkulie / Rechenschwäche: - Vermittlung grundlegender mathematischer Fertigkeiten und Einsichten, Entwicklung eines umfassenden Zahlbegriffs, tragfähiger Zahlenraumvorstellungen auf der Grundlage des Teile-Ganzes- Konzepts, Unterstützung des Abstraktionsprozesses - Reflexion und Versprachlichung der eigenen und anderen möglichen Strategien - Verknüpfung der unterschiedlichen Repräsentationsebenen (handeln, bildlich, symbolisch, sprachlich) mit geeigneten Therapiematerialien - Förderdiagnostik / Förderprogramme: u.a. Kalkulie, BADYS (1-4+) 2) Im Bereich der Lese- Rechtschreib- Schwäche: - Schaffung neuer Motivation für den Erwerb schriftsprachlicher Fertigkeiten in konkreten Handlungsbezügen - Förderung der phonologischen Bewusstheit, systematisches Laut- Buchstaben-Training - Förderung grundlegender Rechenschreibstrategien unter der Berücksichtigung der jeweiligen Stufe des Schriftspracherwerbs - methodisch didaktischer Wechsel von Lernspielen, Tafelübungen und Arbeitsblättern - Förderdiagnostik / Förderprogramme: u.a. Lautgetreue Lese- und Rechtschreibförderung nach Reuter-Liehr, Orthografikus, WorT (Würzburger orthografisches Training 1.-4. Klasse)

» Weiterlesen